Neuigkeiten

30.10.2019, 12:34 Uhr
Stabwechsel beim CDU Kreisparteitag

Manuel Hagel übernimmt nach 25 Jahren den Vorsitz von Paul Glökler

 „Es ist mir eine große Ehre das Amt des Vorsitzenden unseres CDU Kreisverbandes zu übernehmen. Ich freue mich auf diese neue Aufgabe. Eine Aufgabe, die ich mit voller Energie für unsere Partei aber auch für unsere Region anpacken werde. Paul Glökler hat in seiner 25-jährigen Amtszeit als Vorsitzender unseren Kreisverband geprägt. Eine Ära, die ihresgleichen sucht und höchste Anerkennung verdient. Ein großes Dankeschön für so viel Sachverstand und Engagement für unsere CDU und unsere Heimat“, sagte der neue Vorsitzende des CDU Kreisverbands Alb-Donau/Ulm Manuel Hagel MdL am 25.10.2019 in Ulm-Einsingen.


 

Beim mit rund 200 Personen sehr gut besuchten Parteitag des CDU Kreisverbandes Alb-Donau/Ulm am 25.10.2019 in der Mehrzweckhall Ulm-Einsingen wurde Manuel Hagel MdL mit 86 % zum neuen Kreisvorsitzenden gewählt. Hagel folgt damit auf Paul Glökler, der nach 25 Jahren im Amt nicht mehr kandidierte.

 „Das ‚C‘ in unserem Parteinamen ist für uns Schlüssel und Wertekompass, um Zukunft zu gestalten. Konservativ zu sein bedeutet für uns, dass verändern, gestalten und bewahren zusammenkommen. Zu dieser Richtschnur unserer Politik müssen wir mit Mut und Überzeugung stehen. Die CDU als Volkspartei ist so wichtig wie nie zuvor. Gerade bei uns in Ulm und im Alb-Donau-Kreis sind wir die Partei, die nah bei den Menschen und vor Ort tief verwurzelt ist. Wir wollen gemeinsam vormachen, wie Volkspartei der Zukunft geht“, so Hagel in seiner Bewerbungsrede.

Lob, Dank und Anerkennung galten an diesem Abend Paul Glökler, der nach 25 Jahren zum letzten Mal seinen Rechenschaftsbericht als Kreisvorsitzender abgab. „Es waren ereignisriech 25 Jahre, in denen viele Entscheidungen getroffen und Entwicklungen angestoßen wurden. Vieles davon benötigt inzwischen eine Korrektur. Wir als CDU sind die Partei, die darauf die besten Antworten geben kann. Denn die CDU ist auch ein Spiegelbild der Gesellschaft. Dies gelingt uns aber nur dann, wenn wir uns auf unsere Kompetenzen konzentrieren: innere und äußere Sicherheit, Sozialpolitik und Wirtschaftsfragen“, sagte Paul Glökler. „Es war eine lehrreiche und schöne Zeit mit vielen spannenden Begegnungen, sämtlichen Höhen und manchmal auch Tiefen. Nun ist es aber an der Zeit einen Schnitt zu machen. Ich habe das Amt gerne ausgeführt und ich habe es für Euch getan“, wandte sich Glökler zum Abschluss seiner Rede an die Mitglieder.

Um Manuel Hagel zu gratulieren und Paul Glökler zu danken waren auch viele Ehrengäste zum Parteitag gekommen. So auch der Ulmer Oberbürgermeister Gunter Czisch, Ralf Stoll, Mitglied des CDU-Landesvorstands und die benachbarten CDU-Kreisvorsitzenden mit Christian Natterer Ravensburg, Josef Rief aus Biberach und Manuel Hailfinger aus Reutlingen. Als Überraschungsgast erschien der CDU-Landesvorsitzende und Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration Thomas Strobl, für den es eine Ehrensache war, an diesem Abend nach Ulm-Einsingen zu kommen. Strobl würdigte die Arbeit und die Amtszeit von Paul Glökler mit der Dankesmedaille der CDU Deutschlands. Er sei der Pilot des Kreisverbandes gewesen, der immer zur Stelle und auf den stets Verlass war. Mit Manuel Hagel könne die CDU in der Region keinen besseren neuen Vorsitzenden haben, er tue der CDU richtig gut.

 Der neue Vorstand des CDU Kreisverbandes wurde wie folgt gewählt:
 

Vorsitzender:

Manuel Hagel MdL , Ehingen

136 Stimmen

 

 

 

Stellvertreter:

Barbara Münch, Ulm

146 Stimmen

 

Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel, Laichingen

135 Stimmen

 

Ronja Kemmer MdB, Erbach

132 Stimmen

 

 

 

Schatzmeister:

Dr. Thomas Kienle, Ulm

153 Stimmen

Pressesprecher:

Jonas Esterl, Westerheim

152 Stimmen

Schriftführerin:

Stephanie Ullmann, Ehingen

151 Stimmen

Internetbeauftragter:

Wolfgang Schmauder, Ulm

149 Stimmen

Mitgliederbeauftragter:

Gordian Schwarz, Blaubeuren

151 Stimmen

Kreisgeschäftsführer:

Thomas Schweizer, Ulm

 

 

 

 

 

 

 

15 Beisitzer:

Walter Haimerl, Allmendingen

128 Stimmen

 

Theresa Koßbiehl, Erbach

128 Stimmen

 

Claudia Wiese, Ehingen

124 Stimmen

 

Peter Banderitsch, Ehingen

116Stimmen

 

Johanna Schenk von Stauffenberg, Ehingen

109 Stimmen

 

Ulrike Hudelmaier, Ulm

107 Stimmen

 

Gabriele Baier, Ehingen

106 Stimmen

 

Sophie Seiler, Öpfingen

106 Stimmen

 

Jürgen Gerster, Balzheim

103 Stimmen

 

Kevin Wiest, Oberstadion

103 Stimmen

 

Roman Pfeifle, Ulm

100 Stimmen

 

Julian Tschenett, Ulm

93 Stimmen

 

Stephanie Kottmann, Allmendingen

92 Stimmen

 

Alexander Bourke, Westerstetten

85 Stimmen

 

Hermann Eberhardt, Amstetten

82 Stimmen